Online Marketing und Mindset

E-Commerce & Online MarketingWie kann man Online Marketing selbst lernen?

Wie kann man Online Marketing selbst lernen?

Heutzutage gehört Online-Marketing einfach zum Geschäft! Kein Marketing mehr ohne Nutzung der Möglichkeiten der verschiedenen Online-Plattformen. Aber wie fängt man als Anfänger im Online-Marketing an? Wie macht man die ersten Schritte?

Vielleicht streben Sie eine Karriere als Online-Marketer in einem großen Unternehmen an, oder Sie wollen Ihr eigenes Geschäft, Ihren Blog oder Ihre Offline-Aktivitäten auf die nächste Stufe bringen. Ich habe für Sie die besten Quellen für den kostenlosen Zugang zum geheimen Kreis der Online-Marketer recherchiert und zusammengefasst.

Es gibt viele sogenannte Experten, die ihr Wissen für teures Geld verkaufen, aber in der Regel nicht die ganze Wahrheit sagen, es sei denn, Sie buchen ein teures “High-Ticket”-Coaching-Programm, das mehrere tausend Euro kostet.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie kostenlos oder sehr günstig in die Welt des Online-Marketings einsteigen, die ersten Schritte machen und vielleicht schon Ihr erstes Webprojekt zum Laufen bringen können.

Kostenlose Online Marketing, Social Media und E-Commerce Kurse

Bringen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Karriere voran. Neben Blogs und Fachzeitschriften nimmt auch die Zahl der Online-Kurse zu. Und was für ein Glück für uns: Marketingthemen sind in großer Zahl vertreten! Online-Kurse helfen Ihnen nicht nur, Neues zu lernen. Sie helfen Ihnen auch, Ihre Gedankengänge zu strukturieren und Ihr Wissen zu festigen.

Youtube als digitale Lernplattform

Sie können alles kostenlos auf Youtube lernen. Wenn Sie “Online-Marketing-Grundlagen” in die Suchleiste eingeben, erhalten Sie bereits einen sehr guten Input für den Einstieg. Sie bekommen Informationen aus verschiedenen Blickwinkeln, von verschiedenen Experten und können schon nach wenigen Stunden sehr gut herausfiltern, welche Dinge im Zusammenhang mit dem Thema wirklich wichtig sind. Bei all den Vorteilen, die Youtube für das E-Learning bietet, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Youtube ist immer noch eine kommerzielle Plattform mit Werbung. Allerdings kann die Werbung in der kostenpflichtigen Version ausgeschaltet werden. Die Qualität der Youtube-Videos ist uneinheitlich, schließlich gibt es keine Qualitätskontrolle. Die Nützlichkeit der Videos lässt sich jedoch an der Anzahl der Klicks und Likes sowie der Kommentare ablesen – ein durchaus zuverlässiger Selektionsmechanismus. Kritiker bemängeln, dass das Lernen auf YouTube rein passiv ist. Interaktion ist nicht möglich, außer in den Kommentaren unter den Videos.

Google Zukunftswerkstatt  „Grundlagen des Onlinemarketings“

Ob Sie das Wachstum Ihres Unternehmens fördern oder Ihre Karriere voranbringen wollen – bei der Google Zukunftswerkstatt finden Sie die richtigen Inhalte. Sie können einzelne Module auswählen oder gleich mit einem kompletten Kurs einsteigen. Hier finden Sie das kostenlose Kursangebot von Google: Kostenlose Online-Marketing-Kurse – Google Zukunftswerkstatt – Google Zukunftswerkstatt (learndigital.withgoogle.com) Die Google Zukunftswerkstatt ist ein kostenloses Programm von Google, das Ihnen die Grundlagen des Online-Marketings vermittelt. Laut Google will das Unternehmen die digitalen Kompetenzen in Europa fördern, zum Wirtschaftswachstum beitragen und es jedem ermöglichen, mit seinem Unternehmen im Online-Marketing Fuß zu fassen oder einen Job in dieser Branche zu bekommen. Google bietet verschiedene andere Zertifizierungen an, wie z. B. Google Ads Expert. Die Module sind sehr umfangreich und nehmen dementsprechend viel Zeit in Anspruch.

Facebook Blueprint Kurse

Entdecken Sie Online-Kurse, Trainingsprogramme und Zertifizierungen, die Ihnen helfen, das Beste aus den Facebook-Marketingplattformen herauszuholen. In den Facebook Blueprint Kursen erfahren Sie alles über Facebook Werbeanzeigen und den Werbeanzeigemanager. Ebenso über das Management von Social Media Kampagnen und verschiedene Formate (Bild, Video, Carousel Ads etc.).

Andere Lernplattformen und kostenlose Onlinekurse für die Digital-Marketing Ausbildung

Kaum eine andere Branche entwickelt sich so rasant wie das digitale Marketing. Und wer online wirbt, braucht entsprechend ausgebildete Mitarbeiter und Führungskräfte. An Kenntnissen und Fähigkeiten im digitalen Marketing führt daher kein Weg vorbei. Präsenzunterrichte werden den Anforderungen der Arbeitswelt 4.0 jedoch immer weniger gerecht und sind oft nicht mit Beruf und Privatleben vereinbar. Hier finden sie eine Übersicht weiterer empfehlenswerter Kurse für das digitale Marketing:

  • Udemy: Kostenloser Kurs über die Grundlagen des digitalen Marketings
  • Coursera: Spezialisierung auf digitales Marketing
  • LinkedIn_learning: LinkedIn Learning bietet eine große Auswahl an Kursen zur Verbesserung von Fähigkeiten und zur Entwicklung größerer Kompetenz in einer Reihe von Themen
  • Simplilearn: Erlernen der Grundlagen für digitales Marketing, Marketing-Analytik und mobiles Marketing
  • Quicksprout: The Beginner’s Guide to Online Marketing, ist ein hervorragendes Nachschlagewerk für Marketinganfänger

Bücher, Newsletter und Blogs von erfolgreichen Online Marketern und Online Marketing Agenturen

Ganz wichtig für Ihre persönliche Entwicklung im Online-Marketing ist, dass Sie die Inhalte der großen Online-Marketer konsumieren. Was das für Sie bedeutet: Melden Sie sich erst einmal für jedes (relevante) Freebie an, das Sie finden,. Abonnieren Sie die Newsletter, schauen Sie sich die Websites an, nehmen Sie für sich selbst mit, was Sie brauchen und anwenden können. Meine Expertenempfehlung:

Lernen Sie von erfahrenen Fachleuten. Schauen Sie sich um, speichern Sie Websites, die Ihnen gefallen, und tauschen Sie Ideen mit anderen Nutzern aus. Vor allem ist es wichtig, dass Sie ständig dazulernen.

Online Marketing für Anfänger – Wichtige Tipps für Einsteiger

Ihre eigene Website ist der Dreh- und Angelpunkt für alle Online-Marketingaktivitäten. Sie haben die Kontrolle über den Inhalt, Sie können die Seite nach Ihren Wünschen gestalten und sind unabhängig von anderen Kanälen. Sie können Ihre eigene Website relativ einfach erstellen. In der Regel reservieren Sie eine Domain, buchen einen Webspace bei einem Provider, installieren WordPress und ein Theme und schon kann es losgehen. Eine klare Struktur und ein ansprechendes Design sind wichtige Kriterien für eine benutzerfreundliche Website. Auch die Inhalte sollten optisch so aufbereitet sein, dass sie den Nutzer fesseln. Wenn Sie das alles nicht selbst machen wollen, können Sie sicher eine Digitalagentur oder einen Freelancer finden, der Ihnen hilft. Die eigene Website ist Ausgangspunkt und Anker für die wichtigsten Online-Marketing-Aktivitäten – deshalb ist ein professioneller Webauftritt das A und O.

Nutzen Sie als Einsteiger die Kraft des Online-Marketings, um Reichweite zu erzeugen. Ihre potenziellen Kunden müssen Ihr Angebot kennen lernen und mit Ihnen in Kontakt treten können. Dazu müssen möglichst viele Menschen in Ihrer Zielgruppe auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam werden. Im Marketing wird dies als Reichweite bezeichnet. Sie sollten ein Zielgruppenprofil erstellen und so ein klares Bild davon haben, wen Sie erreichen wollen.

Soziale Medien können nicht nur für den privaten Gebrauch, sondern auch für geschäftliche Zwecke genutzt werden. Daher sollten Sie auf den Social-Media-Kanälen präsent sein, die auch von Ihren Kunden genutzt werden. Facebook, YouTube und Instagram sind sicherlich die beliebtesten Kanäle, wenn es um das Endkundengeschäft geht. Aber auch im B2B-Bereich können Sie soziale Netzwerke wie LinkedIn, Twitter oder YouTube gut nutzen.

Online Marketing Ausbildung

Es gibt viele Anbieter, die Weiterbildungskurse für Online-Marketing-Manager anbieten. Der Umfang der Kursinhalte ist sehr unterschiedlich, da sie sich an verschiedene Zielgruppen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen richten. Vom Crashkurs bis zum Fernstudium gibt es viele Möglichkeiten, die Qualifikation zum Online-Marketing-Manager zu erlangen. Große Unterschiede gibt es vor allem bei der Dauer der Kurse, die vor allem die Kursinhalte beeinflusst. Ein wichtiges Kriterium bei der Wahl der Ausbildung ist daher, welche Vorkenntnisse Sie bereits erworben haben. Im Wesentlichen umfasst die Ausbildung zum Online-Marketing-Manager folgende Aspekte:

  • Suchmaschinenmarketing
  • Texting für das Web
  • Social-Media-Marketing
  • E-Mail- und Newsletter-Marketing
  • Affiliate-Marketing
  • Mobiles Marketing
  • Strategische Planung von Online-Marketing-Maßnahmen
  • Informationsarchitektur
  • Website-Konzeption

Gerade in Anbetracht der rasanten Entwicklung im Online-Bereich sollte kein Unternehmen versäumen, seine Mitarbeiter ausreichend auf die Zukunft vorzubereiten. Das breite Angebot an Kursen zum Thema “Online-Marketing lernen” macht es den Unternehmen wesentlich leichter, ihre Mitarbeiter im entsprechenden Umfang und mit den notwendigen Inhalten zu schulen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine professionelle Web- und Marketing-Agentur für Online-Marketing zu beauftragen. So können Sie sich weiterhin auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

d

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis ultricies nec